Bienen hinter Plexiglas

Bienen hinter Plexiglas

Am letzten Schultag vor den Osterferien machte sich die Klasse Flex B der Geschwister Scholl Schule auf den Weg ins Grüne Klassenzimmer, also ins Imkerhaus der Gärtnerei. Einen sehr kühlen, ungemütlichen Tag hatten sich die Schüler da ausgesucht. Doch, wer weiß zur Anmeldezeit (ein halbes Jahr früher) schon, wie das Wetter sein wird… Für die Bienen jedenfalls war es auch zu kalt, um außerhalb des Bienenstockes aktiv zu sein und Pollen und Nektar zu sammeln bzw. die Bestäuberfunktion auszuüben. Dafür hatte unser Imker, Helmut Nohr, wieder einmal eine tolle Lösung: Er setzte eine Plexiglasscheibe auf das Bienenvolk, so dass alle das eifrige Gewusel der Bienen beobachten konnten. Die Insekten waren mit dem Wärmen der Brut, den Jungbienen für die kommende Zeit, sehr wohl sehr beschäftigt. An der Plexiglasscheibe konnten wir alle eine große Wärme spüren. Selbige erzeugen die Bienen mit ihrer Muskulatur, denn einen Ofen gibt es im Zuhause der Bienen (Beute bzw. Bienenstock) nicht. Auch im Imkerhaus war es kalt. Schließlich ist es eine Sommerwerkstatt und -lehrstätte. Hier lernen wir viel über Insekten allgemein sowie die Biene im Speziellen. Wie viele Bienen leben in einem Volk? Wo ist die Bienenkönigin? Wie heißen die männlichen Bewohner im Bienenstock? Wer legt die Eier und wie entwickelt sich eine Biene aus dem Ei? Und wer macht da denn dann wie den Honig?

Seid ihr interessiert? Dann meldet euch rechtzeitig an Tel. 03876 302456. Wir freuen uns auf euch.